Zu Hause, zuhause oder Zuhause – wie stimmt’s?

Vielleicht weichst du immer auf daheim aus, weil du keine Ahnung hast, ob es zu Hausezuhause oder Zuhause heißt. Lies weiter, um in Zukunft eine Schreib-Sorge weniger zu haben.

Zuhause

Bei dieser Schreibweise handelt es sich um ein Substantiv.

Hier ein paar Beispiele:

  • Die Welt ist mein Zuhause.
  • Sie hat kein eigenes Zuhause.

Wenn du unsicher bist, kannst du die Synonyme Haus oder Heim einsetzen: Dieser Ort ist mein Heim. Sie hat kein Haus.

zu Hause / zuhause

So geschrieben ist es ein Adverb. Richtig sind beide Schreibweisen. Die erste ist jedoch die Dudenempfehlung, weshalb ich nur sie verwende.

Beispiele sind:

  • Fühl dich wie zu Hause.
  • Hier bin ich zu Hause.
  • Heute bleibe ich zu Hause.
  • Ich kaufe eine neue Pflanze für zu Hause.

Haus oder Heim würde als Ersatz nicht funktionieren. Stattdessen kannst du daheim einsetzen.

Und was ist mit nach Hause? Der Duden empfiehlt hier ebenfalls die Getrenntschreibung, und ganz ehrlich – nachhause sieht auch einfach unschön aus, oder? 

Ich hoffe, ich konnte dir eine kleine Unsicherheit nehmen. Du weißt nun, wann du zu Hausezuhause oder Zuhause verwendest. Wenn du jetzt Lust bekommen hast, etwas zum Thema Heimat zu lesen, dann schau mal hier rein. Und wenn du meine Hilfe brauchst – etwa bei der Überarbeitung eines Textes –, dann melde dich hier.

Annette Nenner

Annette Nenner

Mein Herz schlägt für das geschriebene Wort, das Unterwegssein und Tiere jeder Art. Mit meiner Arbeit möchte ich die Welt verbessern und das Internet um richtig gute Texte bereichern.

Zu meinen Leistungen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Dir gefällt mein Schreibstil?

Egal, ob du nur mögliche Fehler ausgebügelt oder den kompletten Stil aufpoliert haben willst: Bei mir bist du richtig.